Klassische Dressur
Mein Spezialgebiet sind klassische Dressurkurse. PDF Drucken E-Mail

Da das Pferd von Natur aus nicht zum Tragen eines Reiters geschaffen ist, hat dieser die Verantwortung dafür, dass es ihn unbeschadet und in entspannter Haltung zu tragen lernt. Vermehrte Kraft und eine immer bessere Balance erlauben ihm ausdrucksvollere, elegantere und doch zugleich schonende Bewegungen auszuführen. Der Reiter, der sich immer wieder um einen zweckmäßigen Sitz und die Verfeinerung der Hilfengebung bemüht, wird auf diesem Weg die Harmonie erleben, die jedes Ackern und Schuften und jede Gewalt ausschließt.
Sie können mit jedem Pferd teilnehmen, denn jedes Pferd kann beglückend geritten werden, egal ob Sportpferd oder Kaltblüter. Pferde sind von Natur aus sehr intelligent und sensibel, leichter zu führen als andere Tiere, als Fluchttiere neigen sie jedoch zu Angst und Nervosität. Daher muss mit Ruhe, Konsequenz, Geduld und Verständnis gearbeitet werden. Lob, Leckerli und unsere Freude motivieren sie. Dann verschwinden Disziplinprobleme und Rangordnungsstreitigkeiten von alleine in der täglichen Arbeit.
Und damit ist Dressurreiten Ausbildung an sich und nicht eine Spezialdisziplin für Turniercracks

 

Kursinhalte:

  • Anleitung zu einem funktionellen Sitz
  • Verbesserung des Gehorsams (auch im Gelände)
  • Biegen und Entspannen des Pferdes, so dass es den Rücken los lässt, zum Schwingen kommt und den Reiter sitzen lässt
  • Erlernen von Seitengänge, Übergänge und Tempowechsel
  • Rückwärtsrichten
  • Bis hin zu den Lektionen der Hohen Schule (Piaffe, Passage, Pirouette, Fliegende Wechsel)

Diese Gymnastizierung

  • verbessert Gleichgewicht, Beweglichkeit und Koordination
  • fördert den Muskelaufbau
  • bedingt Gehorsam
  • ermöglicht Gesunderhaltung und damit ein langes und leistungsfähiges Leben
  • führt zu Leichtigkeit und Feinheit
  • der steigende Versammlungsgrad bewirkt den maximalen reiterlichen Genuss.

Teilnehmer:

Alle Reiter jeder Ausbildungs- und Altersstufe, die Freude an der feinen, kunstvollen Reiterei haben oder ein beliebiges Problem (Einseitigkeit, z.B. kein Einspringen in den Rechtsgalopp, Schiefe, Steifigkeit, Verspannung, Widersetzlichkeit) lösen wollen.
Pferde:
Alle Pferde jeden Alters.
Junge Pferde sind erwünscht (um die Weichen gleich richtig zu stellen).
Ponys erwünscht.
Alte Pferde (Sie können noch jede Lektion erlernen, sofern sie gesund sind) Lockerung und Dehnung zur Erhaltung von Gesundheit und Leitungsfähigkeit. „Heilgymnastik“ bei Pferden mit gesundheitlichen Problemen.

 


 
  Gestaltung @ der Werber Copyright © Barbara Heilmeyer