Die Idee
PDF Drucken E-Mail

Vom Pferd fasziniert war ich, wie meine Eltern berichteten, schon im Alter von zwei Jahren, als ich bei Verwandten auf deren Bauernhof verloren ging und mich meine Mama in der Futterkrippe wieder fand, angeschmiegt an den Riesenschädel eines Kaltblüters.
Auf der Suche nach mehr Leichtigkeit und Lebenslust, Freude am und mit dem Pferd lernte ich viele tolle, beglückende Dinge kennen wie Bodenarbeit, besonders an Hindernissen, Circuslektionen, freiem "Spiel" mit dem Pferd -Dinge,  die man zwar ernsthaft üben kann, aber ohne "tierischen" Ernst, Verbissenheit und falschem Ergeiz.

Doch das Pferd ist ein Bewegungstier und viele Krankheiten entstehen durch Bewegungsmangel oder schlechtes Reiten, Unter- oder Überforderung des Pferdes. Es ist klar, dass Bodenarbeit nicht ausreicht; das Pferd muss geritten (oder gefahren) werden.

Auf weit verschlungenen Pfaden suchte ich nach der "richtigen" Reiterei, eine Reiterei, die für alle Pferde passt, die das Pferd allseits trainiert, den ganzen Körper, die Psyche und den Verstand ...

Ich stieß dabei auf die barocke Reiterei, auf die Hinwendung zu den alten Meistern. Sie lehren eine feine, kunstvolle Reiterei, bei der das Pferd in Flexibilität, Koordination, Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht verbessert wird. Im geistigen-seelischen Bereich entstehen Konzentrationsfähigkeit, Kooperation und im idealen Fall ein Partner, der voller Freude und Aufmerksamkeit lauscht, was sein Ausbilder heute erwartet.
Aus dem verbesserten körperlichen Gleichgewicht erwächst das seelische. Die gemeinsame Sprache wird immer feiner, bis das beglückende Gefühl entsteht, mit dem Pferd Eins zu werden - es scheint, unsere Gedanken lesen zu können, und auch wir lernen Gedanken und Stimmungen des Pferdes erkennen.
Auf diesem langen Weg möchte ich Euch begleiten, damit unnötige Fehler und Missverständnisse vermieden werden, damit Geduld, Verständnis und Hingabe unserem Tun ihren Zauber geben.

Beim Erstellen eins Ausbildungskonzepts mit Nah- und Fernzielen für jeden Reiter und jedes Pferd / Pony von den Anfängen bis zu den Lektionen der Hohen Schule möchte ich Euch und Euren Pferden mit Kompetenz, Fleiß und hoher eigener Motivation zur Seite stehen.

Ich wünsche Euch allen beglückende Erlebnisse mit dem Pferd, an der Hand und unter dem Sattel.

Eure

Barbara Heilmeyer

 


  Gestaltung @ der Werber Copyright © Barbara Heilmeyer